Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Mit Benutzung dieser Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
OK

Zusammen-Schrauben 

Eine Ausstellung zur Kultur des Reparierens und Selbermachens 

Reparieren und Selbermachen – in Zeiten billiger Massenproduktion und chronischen Zeitmangels klingt das ziemlich verrückt. Und doch gibt sie es: Die Menschen, die in ihren Hobbykellern basteln oder sich im Repair-Café um Tante Ernas alten Plattenspieler kümmern. Was bewegt Menschen zum Reparieren und Selbermachen und was erleben sie dabei?

 

Die Online-Ausstellung „zusammen-schrauben – A Culture of Repair and Making“ zeigt in vielen Bildern, Zeichnungen und Zitaten die vielfältigen Erfahrungen und Bedeutungen fast schon vergessener kultureller Praktiken. Sie lädt ein, in den Alltag von Hobby-Bastler*innen einzutauchen, etwas über Lieblingswerkzeuge zu erfahren und sich Geschichten aus dem Repair-Café erzählen zu lassen.

 

„Zusammen-schrauben“ präsentiert anschaulich die Dimensionen einer vielfältigen kulturellen Praxis und motiviert zum selber ausprobieren. Die Ausstellung ist das Ergebnis eines Bürger*innenforschungsprojekts der TU Berlin gemeinsam mit dem Verbund Offener Werkstätten, dem BUND Berlin und ISInova, gefördert vom Bundesministerium für Bildung und Forschung.