Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Mit Benutzung dieser Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
OK

Ausstellungen und Veranstaltungen

Alle Ausstellungen können Sie zu unseren Öffnungszeiten, Di–Fr 15–21 Uhr und Sa 12–18 Uhr, besuchen.

 

 

EIGENE WELTEN - Collagen von Jaqueline Bittel-Muckenthaler

 

Eigene Welten

Jacqueline Muckenthaler arbeitet in vielen unterschiedlichen Medien: Öl, Acryl, Drucktechniken, Zeichnung, Collage.
Thema der Ausstellung sind die eigenen Welten, die man findet, taucht man in ein Thema tiefer ein.
Beschäftigt man sich intensiv mit einer Sache, kommt sie einem näher, rückt gleichzeitig aber auch ferner durch all das Unbekannte.

Die Auseinandersetzung mit einem formal ansprechenden Thema lässt einen viel entdecken, schärft  Wahrnehmung und Kritikfähigkeit und schult die Intuition.

Diese Suche ist ein aufregender Weg. Sie kann, bestimmt durch das jeweilige Medium, sehr ästhetisch, stimmungsvoll oder auch melancholisch verbildlicht sein.

Im Falle der Collagen, bei denen jeweils zwei ganz verschiedene Welten aufeinandertreffen, um zusammen eine ganz neue zu kreieren,  kann das Ergebnis auch ein Lachen hervorrufen.

Aus diesem Spannungsfeld von Staunen, Melancholie und Augenzwinkern  leben die Werke von Jacqueline Bittel-Muckenthaler

 

Vernissage: Fr 6. Dezember 2019, 19 Uhr

Ausstellungszeitraum: 7. Dezember 2019 bis 28. Januar 2020

 

 

 

LICHTBLICK - Keramik und Fotografie von Gabriele Gottschalk-Keller

 

Auf den ersten Blick erscheinen die Bilder von Gabriele Gottschalk wie abstrakte Gemälde.

Ihre Oberfläche ist von einem Geflecht von Texturen überzogen, filigran-nervöse Striche wechseln mit frei strömender Farbe,
die wie auf Aquarellen sanft modellierend verfließt.
Dabei ist der Abzug makellos glatt, und die Spuren der vielfältigen künstlerischen Bearbeitungen sind nur zu erahnen.
Die Fotografien werden ausschließlich mit der Kamera erzeugt.

Die Materialien dieser Momentaufnahmen sind vor allem Licht und Schatten.
Ein langer, prozesshafter Umgang mit dem Werkstoff Porzellan, immer auf der Suche nach Leichtigkeit und Transparenz, bildet den Ursprung und die Inspiration für ihre Keramiken und Fotografien gleichermaßen.

 

 

Vernissage: Fr 31. Januar 2020

Ausstellungszeitraum: 1. Februar 2020 bis 11. März 2020

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die vergangenen Ausstellungen im HEi finden Sie hier