Ausstellungen und Veranstaltungen

Alle Ausstellungen können Sie zu unseren Öffnungszeiten, Di–Fr 15–21 Uhr und Sa 12–18 Uhr, besuchen.

 

 

ARMENISCHE KUNST - Vano Dadoyan

Vano Dadoyan is a renowned wood craftsman craving for preserving ethnic motives in his art. Vano operates a small workshop in Yerevan, Armenia. His art is exhibited all over the globe. Moreover, he is the founder and the president of “Kenats Toun” NGO (www.ktun.org, www.facebook.com/khachqar) aiming to teach arts and crafts in the most disadvantaged regions to school teachers, orphanages, abused women thus fighting with violence and unemployment in these regions.

Vernissage Fr 24. Februar, 19 Uhr
Ausstellung bis 29. März 2017

 

 

 

  

 

 

CALIFORNIA DREAMIN` - Holger Hühn

 

Auf eine fiktive Zeitreise ins Kalifornien der 60er-Jahre nimmt der Fotograf Holger Hühn die Betrachter der Ausstellung California Dreamin’ mit.

 

Die Aufnahmen im Stil alter Postkarten zeigen Menschen, Straßenszenen, Gebäude und Landschaften aus Los Angeles und Umgebung – von den Stränden Malibus im Westen über Palm Springs bis hin zur Route 66 in der Wüste im Osten.

 

Vernissage Fr 31. März, 19 Uhr
Ausstellung bis 9. Mai 2017

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

LANDSCHAFTEN AUSSEN & INNEN - Thurid Stewart

 

Ich spiele mit den Farben, die mich anlachen.

Wohin die Reise geht, weiß ich nie.

Manchmal brauche ich viel Raum und großen Schwung auf großen Formaten, manchmal mag ich auf kleinen Formaten mich sammeln und träumen.

Irgendwann bekomme ich eine Idee, was entstehen könnte.

Meist sind es Farblandschaften oder Eindrücke aus der Natur, auf die ich ein Echo finde.

Ich suche und finde und werde beschenkt.

 

Bei der Vernissage singt Mack Stewart zur Gitarre.

 

Vernissage Fr 12. Mai, 19 Uhr
Ausstellung bis 20. Juni 2017

 

 

 

 

struktur_stücke / raum_spuren - Martina Mair

 

Linien und Flächen wechseln sich ab, tanzen, gebärden sich über das Papier. Suchen ihren Raum.

Ein immerfortwährender Wandel des Gefüges vollzieht sich. Illusionshaftes und Farbe an sich wird erkundet und ausgelotet, eine eigene Räumlichkeit entsteht.

Strukturen, Rhythmen und Bewegungen werden erforscht. Gesehenes, Fragmentarisches, Erinnerungsstücke werden einem prozesshaften, experimentellen, spielerischen Arbeiten ausgesetzt ...

 

Am Sonntag 25. Juni 2017 spielen Ute Heim und ihr Prärieorchester (voc/ viol/ uke/ banjo) von 11 bis 13 Uhr im HEi-Café.

 

Vernissage Fr 23. Juni, 19 Uhr

Ute Heim und ihr Prärieorchester So 25. Juni, 11-13 Uhr
Ausstellung bis 18. Juli 2017

 

 

SUBJEKTIVE IMPRESSIONEN - Ilse Sawitzki

 

Aus Freude am kreativen Gestalten, intuitiv, leer im Kopf – so male ich, experimentiere mit Farben, Materialien und Techniken, lasse mich inspirieren.

Farbe wird auf- und wieder abgetragen, gekratzt, geschliffen und gewischt. Unterbrochen von längeren und kürzeren analytischen Pausen, arbeite ich parallel an mehreren Objekten bis eine Stimmigkeit für mich entstanden ist.
Meine intuitive, experimentelle Arbeitsweise ist nur möglich, weil kein Thema mich einengt. Ich lasse geschehen. Daher soll auch dem Betrachter seine jeweils eigene Interpretation ermöglicht sein.
Dies eröffnet Raum für völlig eigene Welten, die überraschend sein können - manchmal auch für mich selbst.
Um diese Freiheit nicht zu beschneiden, verzichte ich auf nachträgliche Titelgebung.

 

 

Vernissage Fr 21. Juli, 19 Uhr
Ausstellung bis 12. September 2017

 

 

30 JAHRE EIGENARBEIT - Die Geschichte der offenen Werkstätten

 

Das Haus der Eigenarbeit (HEi) erzählt die Geschichte der offenen Werkstätten.

Vor 30 Jahren wurde das HEi als Freiraum für handwerkliches Arbeiten eröffnet.

Inzwischen gibt es in Deutschland über 500 offene Werkstatt- und Reparatur-Initiativen, die Selbermachen für alle ermöglichen.

Das Anwendungsspektrum hat sich erweitert und das Thema Eigenarbeit ist Thema aktueller Zukunftsdiskurse.

 

Die Ausstellung zeigt Exponate zur Entstehungsgeschichte, Vielfalt, Nachhaltigkeit und zur gesellschaftlichen Wirkung von offenen Werkstätten.

 

 

Vernissage Fr 15. September, 19 Uhr
Ausstellung bis 7. November 2017

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die vergangenen Ausstellungen im HEi finden Sie hier